AKKOfixx Akkordeon-Service

...we fix it - you play it!

AKKOtune COMPACT - Das System

Anwendung

AKKOtune compact wird mit einem externen 12V DC Netzteil versorgt. Zum Einschalten wird der Schalter im Netzkabel betätigt. Auf der Frontplatte leuchten Kontroll-LEDs für die Spannungsversorgung und das Anzeigeinstrument für den Luftdruck auf.

Es sollte ca. 0.00 mbar anzeigen. Die Anzeige kann mit dem darüber befindlichen Regler genullt werden.

Bevor man den Luftstrom mit dem Kippschalter an der Front einschaltet, wird der richtige Blaslocheinschub installiert. Die Stärke des Luftstroms/Luftdrucks kann mit dem Drehregler gewählt werden.

Das Display zeigt DRUCK und ZUG bis ca. 10 Millibar an. Bei Belastung, z.B. durch Aufsetzen eines Stimmstocks, nimmt die Anzeige zu, und man kann mit dem Drehknopf auf den gewünschten Druck einregeln.

Sowohl die Deckplatte als auch die Blasloch-Einschübe bieten einen guten seitlichen Luftabschluss durch den Bezug mit der rauen Seite des Leders.

In der Deckplatte sind für die Montage von Zubehör 9 Gewindeeinsätze M6 vorhanden. Zwei Sterngriffschrauben fixieren so z.B. eine Stimmstockführung oder die seitlichen Niederhalter zur Instrumentenfixierung.

Die Deckplatte reicht mit ihrer Maßen auch für große Instrumente, die ohne den jeweils gegenüberliegenden Teil (Bass oder Diskant) mit dem Balg über das große Blasloch gestellt werden können. Fixiert werden sie mit den Seiten-Niederhaltern/Fixierungsbügel und der Luftabschluss am Balg wird mit der Randausgleich-Matte hergestellt. So kann der Diskant/Bass in allen Registern auf Druck und Zug durchgespielt und gemessen werden.

Das AKKOtune Betriebsgeräusch ist weit unterhalb der erzeugten Stimmzungen-Lautstärke. In einem Arbeitsraum mit mehreren beschäftigten Personen ist es erst bei erhöhter Leistung hörbar.


STANDARDZUBEHÖR